Unsere Fortbildungen

Sprachentwicklung

  • Diagnostik und Therapie phonologischer Störungen (K. Schauß-Golecki)
  • Phonologische Störungen: Einteilung, Diagnostik und Therapie kindlicher Sprechstörungen (Annette V. Fox)
  • INSEL für Kinder (Integrative sensomotorische Logopädie für sprachentwicklungsverzögerte Kinder (Petra Schuster)
  • PLAN: Dysgrammatismus 1 und 2; Wortschatzerwerb 1 und 2 (Siegmüller)
  • KON-LAB / Dysgrammatismus (Harriet Dohrs)
  • Praxisorientierte Mutismustherapie in Anlehnung an SYMUT
  • Sprachtherapeutische Frühintervention / Das Late-Talker- Therapiekonzept
  • Diagnostik, Prognose und Intervention bei Late Talkern (Anna Kurt)
  • Dysgrammatismus und Sprachverstehen (Zvi Penner)
  • Die sozio-emotionale Entwicklung der frühen Kindheit (Calvet)
  • Tic-Störungen im Kindesalter
  • Therapieindikationen bei Spracherwerbsstörungen
  • Möglichkeiten zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen
  • Sprachentwicklung in der frühen Kindheit und aktueller Forschungsstand in der Lese- und Rechtschreibforschung
  • Lernfähigkeitsdiagnostik zum frühzeitigen Erkennen von Dyskalkulie, Legasthenie und anderen Lernstörungen
  • Phonologische Bewusstheit und Schriftspracherwerb im Grundschulalter (Carola D. Hofmann)
  • Diagnostik und Therapie lateraler Aussprachstörungen
  • Mehrsprachigkeit bei Kindern unterschiedlicher Erstsprache
  • Der kindliche Wortschatzerwerb und seine Störungen (Siegmüller)
  • Möglichkeiten zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen (Prof. M. Hadders- Agra)
  • Psychomotorik bei ADHS (Angelika Schmidt)
  • “Schritte in den Dialog“ (Delia Möller)
  • Mutismus im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter
  • Bilaterale Integrationstherapie nach Dobi
  • Basale Stimulationstherapie
  • Teilnahme am Symposium „Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen“
  • Myofunktionelle Therapie (Anita Kittel)
  • Face-Former-Therapie (Berndsen)
  • Funktionales Mundprogramm (FMP) (P. Schuster)
  • Kindliche Dysphagie-, orofaciale Störungen und Fütterstörungen
  • Padovan 1 und 2, Mundprogramm (neurofunktionelle Reorganisation), Ganzkörperprogramm
  • Castillo Morales, orofaciale Regulationstherapie (Einführung)

Stottern

  • Lidcombe-Programm zur Behandlung frühkindlichen Stotterns
  • KIDS – Stottertherapie für Kinder
  • Therapie des kindlichen Stotterns nach C. Dell (L. Larsson)
  • Mehrdimensionale Therapie des kindlichen Stotterns (Fleischhauer)
  • Modifikationstherapie des Stotterns nach van Riper (A. Starke)
  • Regelmäßige Teilnahme an den IVS Werkstattgesprächen und an der IVS Stotterkonferenz

Neurologie

  • MODAK (Modalitäten-Aktivierung)
  • Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen in Neurologie, Geriatrie und freier Praxis (N. Niers)
  • Evidenzbasierte Dysarthrie- und Dysaphagie- Therapie bei M. Parkinson (A. Nebel)
  • Produktschulung „Fahl“- Trachealkanülenmanagement
  • Dysphagie Management für die Praxis
  • kognitive Kommunikationsstörungen
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Grundkurs
  • MODAK: kommunikative Aphasietherapie (L. Lutz)
  • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenz
  • FEES Basisseminar
  • PNF für Logopäden
  • Therapeutisches Trachealkanülenmanagement (N.Niers)
  • Tracheostomaversorgung
  • Neurogene Störungen (UKSH)
  • Demenz verstehen“ (Kompetenzzentrum Demenz, Norderstedt)
  • Kognitive Dysphasien: Einteilung, Diagnostik, Therapie nicht-aphasischer Sprachstörungen (M.-D. Heidler)
  • Behandlung von facialen und intraoralen Paresen (V. Runge)
  • Alltagssprache und –texte für Aphasiker (I. Weng)
  • Regelmäßige Teilnahme am Arbeitskreis „Neurotreff am UKSH“

Stimme

  • Funktionelle Stimmpädagogik (G. Rohmert)
  • PST Personale Stimmtherapie (Theo Strauch)
  • Lichtenberger Methode und ihre Anwendung in der Stimmtherapie
  • Tube Phonation (K. Kopshoff)
  • Stimmtherapie mit Novafon-Gerät
  • Symptomorientierte Stimmtherapie (W. Tisch)
  • Akzentmethode (Smith, Thyme- Frökjoer)
  • Manuelle Stimmtherapie (G. Münch)
  • IST Integrative Stimmtherapie nach E. Haupt (K. Kopshoff)

Sonstiges

  • Grundlagen der Traumapädagogik
  • Traumatisierte Kinder und Jugendliche und offene Kinder- und Jugendarbeit: Grundlagen, Möglichkeiten, Grenzen (Kirsten Jahrling)
  • Lösungsfokusierte Herausforderungen in der Beratung
  • Einsatz von Improvisationstechniken in der Logopädie (Betty Victorino Machado)
  • Teilnahme an den Eilbeker Dysphagietagen der Schönkliniken
  • Reiss-Profile“ , Motivationspsychologie (R. Büssow)
  • Sprachgestaltung, Szenisches Sprechen

Direktanfrage